most interesting new music on the web, handpicked by OhFancy.
Join us
and find new music worth listening to.

Alles zur Entstehung und Geschichte der Indie Rock Musik

on

Viele unter uns werden sich hier erstmal die Frage stellen: Was ist eigentlich Indie Rock? Was zeichnet diese Form der Musik aus und was sind die charakteristischen Eigenschaften des Indie Rocks? Selten finden sich Menschen die darüber ausreichend Auskunft geben können und doch fällt es uns wiederum so leicht, einige Bands dieser stilistischen Richtung zu nennen. Spontan und am häufigsten genannt werden dabei die Kaiser Chiefs, Franz Ferdinand oder auch die Kings Of Leon. Jedoch bleibt diese Auslegung natürlich immer dem eigenen Geschmack überlassen.

 

Um nun die Bedeutung des Indie Rocks zu klären muss erstmal der Begriff näher definiert werden: Indie Rock, wie auch Indie Pop und viele weitere Ableger dieses Genres, gehören zum Übergriff Indie Musik. Doch was bedeutet das Wort Indie nun eigentlich genau? Nun es ist nichts anderes als eine Kurzform von Independent, was ins Deutsche wiederum soviel bedeutet wie unabhängig, eigenständig, parteilos oder auch eigenverantwortlich. Im Grunde bedient dieser Begriff alle Bands in Ihrer frühen Anfangszeit. Wenn die ersten Songs geschrieben werden, erste Auftritte über die Bühne gehen oder das erste Demo Tape an die Plattenfirmen gesendet werden. Im späteren Verlauf eines Band-Daseins ändern sich gewisse Umstände und oftmals werden hier Eigenverantwortung und Mitspracherecht an Dritte übergeben was oft mit dem Verlust der Independent Musik gleichzusetzen ist.

 

Wichtig ist selbstverständlich auch, wo diese Art der Musik Ihren Ursprung fand. Bis heute lässt sich natürlich darüber streiten ob die Anfänge in England oder in Amerika liegen. Doch wer schlussendlich auch immer recht behalten mag, sieht man sich die damaligen Erfolge einmal genauer an, dürfte es zweifelsohne England gewesen sein. Denn dort entstand in den 1960er Jahren eine legendäre Gruppe Namens The Kinks. Ray Davies, Dave Davies, Pete Quaife und Mick Avory erschufen zusammen mit den Beatles, The Who und den Rolling Stones die British Invasion.

 

Noch heute gelten die Kinks zu den Urvätern von Punk und Brit-Pop. Besonders in dieser Zeit prägte sich der Begriff Indie Rock im Zusammenhang mit indisziplinen Auftritten die damalige Gemüter erregten. Independent Musik etablierte sich hier als eine Art Befreiung von sozialen wie gesellschaftlichen Zwängen. Es wurde Musik gespielt die man selbst hören wollte, unabhängig der Meinung andere.

 

Auch definiert der Indie Rock eine gefühlte Unabhängigkeit von den großen Plattenfirmen (Major Labels). Nach den 60er Jahren etablierte sich hauptsächlich der Mainstream Rock mit bombastischen Arrangements, aufwändigen Produktionen und inszenierten Bühnenshows. Doch jede Seite erschafft auch eine Gegenseite, die damals durch den eintretenden Punk-Hype und der New Wave Of British Heavy Metal (NWoBHM) vertreten wurde. Es sollte Musik als Zeichen jugendlicher Aggression sein. Sie diente als ablehnende Haltung gegenüber dem aufsteigenden Kommerz.

 

Doch aufgrund mangelnder Verkaufszahlen von Punk und Heavy Metal, fanden sich diese Bands oftmals bei den sogenannten Independent Labels wieder und der Begriff Indie Rock wurde um eine weitere Definition bereichert: Denn auch schwer zu vermarktende Musik fand plötzliche seine Verbindung in diesem Begriff wieder. Barry Mayers vom legendären Punk-Fanzine Sniffin Glue meinte im September 1976 dazu: „New Wave ist der Rock ’n’ Roll von heute. […] Bands wie Clash und Slits holen sich viele ihrer Anregungen beim Reggae, aber die Pistols und die Ramones und viele andere mehr sind die energiegeladenen Rock ’n’ Roll-Bands der siebziger Jahre.“

 

Während der Mainstream im Laufe der 1980er Jahre langsam vom Genre der Rockmusik Abstand nahm, wurde andere Richtungen wie Hip-Hop, Disco-Musik und die auf Kommerz ausgerichtete New Wave Fraktion wie den Talking Heads, The Jam, The Clash und The Damned mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Die ersten großen Plattenfirmen, die sich darauf spezialisierten, waren hier unter anderem CBS, Polydor und Virgin. Im eigentlichen Sinn war der Begriff New Wave in dieser Beziehung falsch angebracht.

 

Jedoch wurde er bei den Medien und der Industrie im Laufe der Zeit immer stärker bevorzugt und so verschwand die eigentliche korrekte Bezeichnung Punk Rock, zu der insbesondere die Ramones, Blondie, die Sex Pistols und die einflussreichen Joy Division um Sänger Ian Curtis gehörten. Generell listen heute diverse Medien alle Gruppen unter dem gemeinsamen Titel des Indie Rocks, was natürlich nicht der Wahrheit entsprechen kann. Doch während dieser Zeit entwickelte sich auch in den Vereinigten Staaten eine zunehmende Independent Bewegung, die Ihren Weg in den späten 80er Jahren in Europa fortsetzte.

 

Unübertroffen ist dabei die Indie Rock Gruppe Pixies aus Boston. Sie ebneten besonders für die aufstrebenden Bands der 90er Jahre sämtliche Wege und gelten noch heute für unzählige Bands des Indie Rocks, als maßgeblicher Einfluss in Ihrer eigener Musik und Entstehung. Aber auch die experimentelle Rockmusik war mit Sonic Youth auf dem Vormarsch, die zudem als Vorläufer der Richtung Grunge gezählt werden dürfen. Grunge bezeichnet und greift verstärkt auf die Elemente des traditionellen Rock, Punk, Metal und Hardcore zurück. Erfolgreichste Vertreter dieses Ablegers waren ohne Zweifel Nirvana.

 

Sie verschafften damit auch anderen Gitarren-lastigen Bands wie Rage Against The Machine mehr Raum in der Öffentlichkeit und nahmen wieder die klassischen Rockelemente des Heavy Metal, Punk und Bluesrock in ihre Musik auf. Musik, die zuvor von Independent Labels vermarktet wurde und nur eine Alternative (deswegen Alternative Rock) zur Mainstream-Musik war, konnte wieder kommerzielle Erfolge verbuchen.

 

Im Allgemeinen verbinden die meisten Menschen den Begriff Alternative Rock mit einer etwas härteren Gangart und doch muss man hier klar differenzieren: Unterschiede finden sich zwischen Alternative Metal, Alternative Country und dem Stoner Rock mit den klassischen Elementen des basslastigen Psychedelic Rock und der früheren Black Sabbath. Heute verbindet man den Begriff Stoner Rock am häufigsten mit den Queens Of The Stone Age, oder der vorangegangen Band Kyuss.

 

Doch nicht vergessen darf bei dieser Aufzählung natürlich die bekannteste Richtung: Der Indie Rock. Denn er vereint die meisten Genres miteinander, geht über die British Invasion zu Blues, Punk, Garage Rock, Folk und New Wave und klingt im Vergleich der anderen Genres softer und poppiger. Insgesamt darf man den Indie Rock als grobe Weiterführung des Post Punks sehen. Endgültig ins Auge der breiten Masse fiel der Indie Rock Ende der 90er Jahre und zu Beginn des neuen Jahrtausends.

 

Erste Vertreter waren hier die Strokes, The Hives und die Libertines. Anhand dieser Bands wird es schnell deutlich, wie vielseitig der Begriff Indie Rock im Einzelnen ausfallen kann. Ein Subgenre, das als Brit-Pop bezeichnet wird, entstand allerdings in den 1990er Jahren mit Oasis und Blur. Erst 2004 rückte auch der Brit Pop weiter vor und löste im Zuge der Brit Pop Welle einen regelrechten Hype in Europa aus. Ganz vorne mit dabei waren damals Franz Ferdinand, Bloc Party und die Kaiser Chiefs. Sie waren die Spitze einer heranbrausenden Welle und kreierten eine eigene musikalische Richtung, die immer wieder mit dem klassischen Indie Rock in Verbindung gebracht wird.

 

Doch im Gegensatz zu dem Begriff Indie Rock wurde der Begriff Brit-Pop von den meisten Bands, die von den Medien diesem Genre zugeordnet wurden, selbst abgelehnt; vor allem Oasis distanzierten sich stets von dem eingrenzenden Begriff Brit-Pop. Doch in der heutigen Zeit ist auch der Indie Rock fest in englischer Hand und das nicht zuletzt durch das stetige Nachströmen junger und aufstrebender Gruppen. Neben England kommt auch ein großer Teil aus den Vereinigten Staaten und diverse Bands wie Mando Diao aus Schweden. Insgesamt ist die Indie Rock Musik und Ihre Bands so beliebt wie nie zuvor und das nicht zuletzt durch die bessere Vermarktung und neue Medien wie das Internet.