most interesting new music on the web, handpicked by OhFancy.
Join us
and find new music worth listening to.

Specials: Alles zur Entstehung und Geschichte der Experimental Rock Musik.

on

 

 

Experimental Rock oder Avant-Garde Rock ist eine Form der Rockmusik, die Experimente mit dem grundlegenden Elemente des Genres zulässt. Auch schiebt der Experimental Rock die Grenzen gemeinsamer Kompositionen und Ausführungen in der Technik mehr auseinander. Die Künstler versuchen zudem Ihre Musik mit unkonventionellen Taktarten, instrumentalen Stimmungen, kompositorischen Stilen, lyrischen Techniken, mit Elementen aus anderen Musikrichtungen, verschiedenen Gesangsrichtungen, instrumentalen Effekten oder selbstgemachten, experimentellen musikalischen Instrumenten Ihren Sound zu individualisieren.

 

 

Mitte bis Ende der 60er Jahre brach eine Ära für explosives Wachstum und Experimenten in der Rockmusik an. Die Bands zogen Ihre Einflüsse aus Free Jazz Künstlern wie John Coltrane, Sun Ra und Avant-Garde Komponisten wie John Cage und Karlheinz Stockhausen. The Velvet Underground, zu denen Mitglieder von Lou Reed, John Cale und Angus Maclise gehörten, arbeiteten mit Andy Warhol und LaMonte Young zusammen. Durch diese Kollaborationen verschmolzen die Elemtene von Minimalismus und Avant-Garde Musik mit Standart-Rock-Song-Strukturen. Auch die Klänge der indischen und arabischen Musik wurden weiterhin bewundert und angepasst.

 

Selbst so erfolgreiche Bands wie die Beatles oder die Rolling Stonets waren in der Lage, außerhalb Ihres Rahmens fremde Einflüsse zu integrieren, ohne dabei Ihre breite Fanbasis zu verschrecken. In der Fernsehsendung Howard Goodall’s 20th-Century Greats meinte Godall, dass die Vermischung von Pop und klassischen Techniken mit einer gegenseitigen Befruchtung von indischer und elektronischer Musik sich ebenfalls sehr erfrischend und belebend auf die westlichen Harmonien, wie die der Beatles, auswirke. Darüber hinaus verwandelte es die Tonstudios von einem dumpfen Raum, in ein musikalisches Labor voller spannender und neuer Klänge.

 

Weitere wichtige experimentelle Band aus dieser Zeit waren unter anderem The Monks, The Fugs, The Godz, Red Crayola, Captain Beefheart, The Magic Band und The Mothers of Invention. Diese Bands gehörten auch zur Inspirationsquelle von PlasticPeople Of The Universe, die aus Iron Curtain in den 1970er Jahren hervorgingen.

 

 

Beeinflusst durch die Versuche der genannten Gruppen, schwappte eine weitere Welle von experimentellen Rock-Bands in den frühen 1970er Jahren durch die Tonstudios. Dazu gehörte zum Beispiel auch die sogenannte “Krautrock”- Szene in Deutschland mit den psychedelischen Bands wie Amon Düül II und Popol Vuh und Ton-Collagen Künstler wie Faust mit extremen Improvisationen und einer klaren Unklassifizierung. Brian Eno war eine weitere wichtige Figur, vor allem nach seinem Weggang bei Roxy Music. Er verfolgte daraufhin seine eigenen Ideen, die schlussendlich mit einem neuen Genre namens “Ambient Music” assoziiert wurden.

 

Einige Künstler zu dieser Zeit, wie David Bowie und Scott Walker wichen auch mehr von den Pop-orientierten Stilen ab, um besser im Songwriting und der Produktion experimentieren zu können. Die frühen 1970er Arbeiten von Miles Davis definierten sogar die Genres zwischen Jazz, Funk und Rock neu. Zur gleichen Zeit gab es den experimentellen Flügel der schon etwas experimentelleren Progressive-Rock-Szene. Darunter auch eine Reihe von Bands, die von zeitgenössischer und klassischer Musik beeinflusst waren, wie zum Beispiel Magma, Henry Cow, Area, Unives Zero.

 

In den späten 1970er Jahren entwickelten sich aus der Punk-Rock Szene (insbesondere durch Post-Punk) eine Reihe von experimentellen Ablegern wie Pere Ubu, und The Electric Eels. Andere Punk-Ableger enthielten Industrial Musik (Bands wie Cabaret Voltaire, Einstürzende Neubauten und Throbbing Gristle) und No Wave (Bands wie James Chance and the Contortions und DNA).

 

 

Experimentalismus war ein großer Teil des College Rocks und der Underground-Musikszene in den 1980er Jahren. Beeinflusst durch die vorangegangen Punk- und Post-Punk-Bands wie Sonic Youth, Band Of Susans und Live Skull mit Ursprung in derNew Yorker No Wave Szene. Negativland, Butthole Surfers, Swans, Beme Seed und Dinosaur Jr. bauten die Grenzen des Rocks mit der Einführung von Einflüssen aus Minimalismus und Konzeptualismus, sowie Pop Art und Einflüssen der neuen Medienkultur der 1980er Jahre, weiter aus.

 

Ende der 1980er Jahre Underground-Szene erschien eine weitere Reihe von Bands mit Einfluss der Velvet Underground’s und Ihren 1960er Psychedelia, einschließlich Agitpop, Opal, The Pixies, Yo La Tengo und Big Black. Auch die Hardcore Bands übten einen großen Einfluss auf die experimentellen Bands aus, bis Ende der 1980er Jahre die Rap-Szene diverse Elemente wie die Sampling-Technologie in die gegenwärtige Pop-Musik einwarfen. Es wurde zu einem umfangreichen Teil dieses Jahrzehnts, dessen Form ebenfalls auf die moderne Electronica übersprang und besonders Rap-Künstler wie Public Enemy weit über die eigenen Grenzen hinaus bekannt machte.

 

 

Die Kommerzialisierung der Underground Musik in der ersten Hälfte der 1990er Jahre, führte zu einer Entstehung verschiedener “Alternative”- Stilen, mit mehrschichtigen Gitarren und überreizten, männlichem Gesang. Nachdem die Experimentierfreudigkeit besonders die 1980er Jahre prägte, war der dominierende Stil der Rockmusik im Jahrzehnt danach die Grunge Musik. Im pazifischen Nordwesten entstanden in den 1980er Jahren Metal, Psychedelia und Punk- beeinflusste Bands wie Mudhoney und Mother Love Bone mit dem kommerziellen Höhepunkt in Form von Nirvana.

 

Bald folgten weitere Künstler wie Pearl Jam, Stone Steple Pilots und Soundgarden. Während diese Bands erweiterte Gitarren-Soli und komplizierte Taktarten mit einbauten, verworfen andere wie Sonic und Butthole Surfers viele der unkonventionellen und abrasiven Bestandteile und verfolgten Ihre Tätigkeit wieder innerhalb der traditionellen Strukturen. Auf halben Weg durch die Neunziger entstand die Lo-Fi Bewegung und übernahm in relativ kurzer Dauer die herausragende Rolle bei der Erforschung neuer Aufnahmetechniken zu Hause, mit direkt eingesteckten Gitarren, sowie Verstärker-Kanäle, die ausschließlich der akustischen Erhöhung der eigenen Instrumente dienten.

 

Bands aus der experimentellen Lo-Fi Szene waren unter anderem Sebadoh, Guided By Voices, Half Japanese, Slicing Grandpa und Eric’s Trip. In den späten 1990er Jahren wichen viele Indie Bands in den neuen Stil namens Post-Rock über, die als “using rock instrumentation to make non-rock music”; beschrieben wurde.

 

 

Als die 1990er Jahre zu Ende waren, verflogen auch die experimentellen Ansätze vieler Indie-Rock Bands. Einige der wenigen Innovationen auf diesem Gebiet waren Bands wie Jewelled Antler und Elephant 6 Collectives, wie auch Josephine Foster und Neutral Milk Hotel. Spätere experimentelle Indie-Bands waren Deerhoof, Liars, TV on The Radio, US Marple und Xiu Xiu. Die Britische Band Radiohead, die in den 1990er Jahren populär wurde, experimentierte mit verschiedenen musikalischen Stilrichtungen auf Ihren Alben ‘ Kid A ‘ und ‘ Amnesiac ‘. Diese Platten fanden Ihre Inspirationen bei Krautrock und Electronica, sowie Jazz und klassischer Musik.

 

Der experimentelle Gitarrenbauer Yuri Landman, erstellte mehrere experimentelle Musikinstrumente für namhafte Rock-Acts wie Enoin, Jad Fair, Liars, Lou Barlow, Mauro Pawlowski und Sonic Youth. Auch die Band Neptun baute sich mehrere elektrische Instrumente. The New Weird America Bewegung mit Bands wie Animal Collective erwies sich als deutliche Präsenz mit Interpretierung der imagineren 1960er Blütezeit und zeigte zugleich einen zukunftsorientierten Weg der Rockmusik, im Zeitalter der Online-Distribution. Bands wie Chicks On Speed stützten sich auf die No-Wave-Sounds der frühen 1980er Jahre.