Kritik: Tess Parks & Anton Newcombe, I Declare Nothing / A Records (Cargo Records)

Ob sie diesen Satz nicht vielleicht doch irgendwann bereuen wird? Dem Musikseite TPS jedenfalls gab Tess Parks vor einiger Zeit zu Protokoll: “Oasis were and always will be the most important band in my life“ – für jemanden, der nichts erklären will, ist das mal ein ziemlich endgültiges Statement. Und ein überraschendes dazu. Hört man sich nämlich das Debüt »Blood Hot« und die aktuelle Platte, die zusammen mit Rockurgestein Anton Newcombe entstanden ist an, dann hätte man eher auf Velvet Underground oder wenigstens die Doors getippt, wenn es um Vorlieben und Vorbilder geht. (mehr …)