Kritik: Au Revoir Simone – ‚ Move In Spectrums ‚ (VÖ: 27,09,2013)

10_MoveInSpectrums_picboxAu Revoir Simone
Move In Spectrums

 

VÖ: 27. September 2013
Label: Pias Coop/Moshi Moshi (rough trade)
Titel: 11
Spieldauer: 46:13

 

Man muss wirklich lange googeln, bis man von den drei Mädchen aus New York ein Bild findet, auf dem sie eine Gitarre in den Händen halten – offenbar ist das so ein Teufel-und-Weihwasser-Ding, lieber lassen sie sich mit allerlei elektronischen Kinkerlitzchen ablichten als mit diesen saitenbewährten Ungetümen. Tatsächlich bleibt es auch im zehnten Jahr ihres Bestehens und auf dem mittlerweile vierten Album dabei, dass man sich bei allem, was im entferntesten nach Gitarre klingt, keineswegs sicher sein kann, dass es wirklich auch eine ist. Bei ‚ Crazy ‚ zum Beispiel, zweifellos ein Stück mit Hitpotential, haben sich solche verdächtigen Töne eingeschlichen – aus welcher Apparatur sie dann stammen, nun… (mehr …)