Kritik: Bass Drum Of Death – ‘ Rip This ‘ (VÖ: 10.10.2014)

10_ripthis_picboxR_5_10Bass Drum Of Death
Rip This

 

VÖ: 10. Oktober 2014
Label: nnovative Leisure (rough trade)
Titel: 10
Spieldauer: 30:31

 

Bass Drum of Death ist der epische Name des John Barrett aus Mississippi. Damit hat er es sogar in einen der Radiosender aus dem aktuellen Grand Theft Auto V geschafft. Und das mag was heißen. Im Vinewood Boulevard Radio sind übrigens auch zu hören: Hot Snakes, Wavves, Moon Duo und Thee Oh Sees. Doch zurück zum Thema: Die letzten beiden Veröffentlichungen ‘ GB City ‘ von 2011 und das selbst betitelte Album aus dem letzten Jahr waren vollgestopft mit Ty Segall-ähnlichen Haken, fusselnden Rhythmen und den typisch knurrenden Schreien von Barrett. Einzig und alleine die Produktion war gelinde geschrieben ziemlich beschissen. Bei seinem neuen Werk wurde dieser Punkt bereinigt und auch musikalisch orientiert man sich mehr in Richtung Punk und Garage Rock. Die letzte Konsequenz fehlt aber dennoch. (mehr …)