Kritik: Caged Animals – ‘ In The Land Of Giants ‘ (VÖ: 13.09.2013)

10_inthelandofgiants_picboxCaged Animals
In The Land Of Giants

 

VÖ: 13. September 2013
Label: Pias Coop/Lucky Number (rough trade)
Titel: 12
Spieldauer: 40:58

 

Themen wie Familie, Glaube und Hoffnung sind die zentralen Themen auf dem neuen Album ‘ In The Land Of Giants ‘ von Caged Animals – das ist vor allem Songwriter und Sänger Vincent Cacchione, der musikalisch von Magali Charron, Talya Cacchione und Pat Curry unterstützt wird. ‘ Cindy + Me ‘ beginnt mit einem Akkordeon zu Funk-Synths, die manche wohl auch noch von Raymond Scott’s Klassiker ‘ Cindy Electronium ‘ aus dem Jahr 1959 kennen. Es ist ein dunkles und verdrehtes Liebeslied mit Texten wie: “We took our time and planned it out/ We stuck a gun in daddy’s mouth/ Cindy, Cindy/ Before he had the chance to scream/ The match, the flame, the gasoline.” Das folgende Stück ‘ The Sound Of Thunder ‘ wird von springenden Gitarren-Licks getrieben, während die aufkeimende Ekstase an Vampire Weekend erinnert. Es ähnelt auch ein bisschen dem 80er New Age Rock, doch zusammen mit den modernen Verzwirbelungen bleiben die Caged Animals zwar in der Gegenwart, aber leider wirkt das darin befindliche Gefasel am Ende viel zu kitschig um flächendeckend zu überzeugen. (mehr …)