Platte der Woche #06: Carl Barât, Let It Reign

10_letitreign_picboxThe Libertines kehren noch in diesem Jahr zurück, nehmen derzeit Ihre neuen Songs auf und da plötzlich schiebt ein Herr Barât, der Libertines-Zweitfrontmann, mit seinen Jackals noch eine eigene Platte dazwischen. Aber vom Zeitpunkt passt es wohl ganz gut. “Mein Ziel war es, eine noch unbekannte Seite zu erkunden“, so Barât über seine zurückliegenden, sechswöchigen 12-Stunden-Aufnahmesessions in einem kleinen Stuio. “Don’t touch me, you’re a marked man now/ You can say goodbye to the last gang in town,” krächzt er dann direkt im eröffnenden Stück ‘ Glory Days ‘ und beginnt damit seine punkige Prahlerei – fast im Sinne der Libertines. (mehr …)