Kritik: Hugs And Kisses – ‘ Tender To All Gender ‘ (VÖ: 24.05.2013)

10_TenderToAllGender_picboxHugs And Kisses
Tender To All Gender

 

VÖ: 24. Mai 2013
Label: Trikont (Indigo)
Titel: 16
Spieldauer: 59:22

 

Music with content should be fun and danceable“, was hier so schlüssig im Booklet zu lesen ist, gilt ja seit jeher als Maxime der queeren Szene. Techno, Acid, House, all das bringt man ohne weiteres mit der schwul-lesbischen Tanzkultur in Verbindung – dass abseits der schillernden Clubgrößen auch bislang unbesetzte Genres wie Darkwave und Rap erfolgreich bespielt werden, möchte das halbjährlich erscheinende Hamburger Magazin Hugs And Kisses mit seinem Sampler ‘ Tender To All Gender ‘ vermitteln. Und so finden sich neben den vertrauten Funkbeats der Dänen Junior Senior, Lesbians on Ecstasy aus Montreal, dem Scream Club aus Olympia/Washington und dem bizarren italienischen Danceduo Hard Ton Disco Queen auf dem Sampler auch einige Überraschungen, die durchaus nicht jedem geläufig sein dürften: So das mexikanisch-argentinische Sextett Kumbia Queers, das lateinamerikanische und afrokubanische Rhythmen angstfrei durch den Sequenzer dreht und mit den altbekannten Posen des Machismo bricht – sie nennen es Tropipunk, whatever.

(mehr …)