Kritik: King Krule – ‘ 6 Feet Beneath the Moon ‘ (VÖ: 24.08.2013)

10_6feetbeneath_picboxKing Krule
6 Feet Beneath the Moon

 

VÖ: 24. August 2013
Label: Xl/Beggars Group (Indigo)
Titel: 14
Spieldauer: 52:19

 

Am Ende ist es die Stimme. Dieses dunkle Raunen, dieses Vokale ins Endlose dehnende Organ, das man jedem Mittdreißiger ohne Zögern zugesteht, einem Neuzehnjährigen aber irgendwie nicht abnehmen will. Archy Marshall, Rotschopf aus dem Londoner Südosten, vorsichtiger Blick, schmale Silhouette, vom Zoo Kid zum King Krule in nur zwei Jahren und jetzt schon der allerhippste Geheimtipp, heißerer Scheiß als Skrillex – dieser Junge mit so einer Stimme? Sie macht tatsächlich den Unterschied, teilt die Lager in die Bereitwilligen, restlos Begeisterten und die ewigen Abwinker, die – ach! – schon so viele haben kommen und gehen sehen und ohnehin hinter jeder noch so kleinen Überraschung nur die windigen Trendforscher und die gierigen Plattenbosse vermuten, die sich feixend gegenseitig auf die Schultern klopfen. (mehr …)