Platte der Woche #34: MONEY, The Shadow Of Heaven

10_theshadowofheaven_picboxMONEY
The Shadow Of Heaven

 

VÖ: 23. August 2013
Label: Pias Coop/Bella Union (rough trade)
Titel: 10
Spieldauer: 50:27

 

‘ So Long ‘ erfüllt uns als eröffnendes Stück durch die Gesänge mit engelsgleichen Glück, dazu hüpfen die zärtliche Klänge aus den Gitarren durch die Saiten der Harfe und als Hörer erleben wir auch das unglaubliche Gefühl der Leidenschaft, Kreativität und Optimismus in voller Gänze. Jamie Lee, Charlie Cocksedge, Billy Byron und Scott Beaman von MONEY klingen mit Ihrem Debüt ‘ The Shadow Of Heaven ‘ wie jene Bands, die am Anfang einer großen Sache stehen. Die Songs darauf vermitteln eine unmittelbare Vertrautheit und sind doch so erfrischend anders gegenüber Ihren musikalischen Zeitgenossen. So muss sich die Liebe auf den ersten Blick anfühlen. Wie im Rausch durchleben wir die folgenden Minuten, ‘ Who’s Going to Love You Now ‘ zieht uns in ungeahnte Höhen, ‘ Bluebell Fields ‘ bietet wunderschön majestätische Kulissen, ‘ Goodnight London ‘ und ‘ Black ‘ zeigen uns mit den reduzierten Arrangements und der offenen klaren Stimme den poetischen, romantischen Blick auf die dunklen Seiten des Stadtlebens. (mehr …)